AST AST V2

AGB

Hangar Süd von Aircraft Simulation Technology GmbH

§ 1 Geltungsbereich

a) Für Rechtsgeschäfte und rechtsgeschäftsähnliche Handlungen zwischen Aircraft Simulation Technology GmbH (nachfolgend „AST“ genannt) und den natürlichen und juristischen Personen (nachfolgend „Kunde“ genannt) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

b) Die AGB gelten für alle Geschäftsbeziehungen in der neusten Fassung als vereinbart, soweit keine anderweitigen schriftlichen Verträge bestehen, die die AGB im Einzelnen oder in ihrer Gesamtheit ergänzen oder ersetzen. Bestehen bereits Verträge, die den Geltungsbereich berühren, für die jedoch noch keine Vereinbarung getroffen wurde, so erlangen die entsprechenden Klauseln dieser AGB Gültigkeit.

c) Die AGB sind im Internet auf unserer Website simcenter.airsimtech.eu unter dem Punkt AGB jederzeit frei abrufbar. Die AGB hängen zudem in den Geschäftsräumen von AST zur Einsicht- und Kenntnisnahme aus.

d) Der Kunde erkennt die AGB von AST sowohl auf dem Auftragsformular, als auch bei einer Onlinebeauftragung und Anfrage an. Diese AGB finden auch dann Anwendung, sofern die AST-Website oder einzelne Bereiche dieser, von einer anderen Website aus genutzt werden, die den Zugang zur AST-Website vollständig oder auszugsweise ermöglicht. AST widerspricht hiermit ausdrücklich jeder anders lautenden AGB von Kunden. Diese werden nicht Vertragsbestandteil, da AST mit ihrer Geltung nicht einverstanden ist, vgl. § 305 II Nr. 2 BGB.

e) Alle etwaigen Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Anders lautende Bestätigungen des Kunden unter dem Hinweis auf seine eigenen Geschäfts- oder Einkaufsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen. Die Angebote von AST sind freibleibend, soweit nicht ein anderes ausdrücklich erklärt wurde. Die Auftragserteilung des Kunden muss in schriftlicher Form erfolgen, anderenfalls liegt kein Angebot des Kunden zum Vertragsabschluss vor.

f) AST weist ausdrücklich darauf hin, vgl. § 28 BDSG, dass die im Laufe der Geschäftsabwicklung gesammelten notwendigen Daten verarbeitet und gespeichert werden. Die persönlichen Daten werden vertraulich behandelt.

g) Kann die Hauptleistungspflicht durch AST oder deren Beauftragte infolge von Krankheit oder höherer Gewalt nicht erfüllt werden, so entfallen alle wechselseitigen Ansprüche aus diesem Vertrag. AST wird dem Kunden die Hinderungsgründe, die zur Nichterbringung der Leistung führen unverzüglich per Telefon oder E-Mail anzeigen.

§ 2 Buchung-Leistung-Bezahlung

a) Die Teilnahme am Event kann via E-Mail, schriftlich, persönlich oder telefonisch gebucht werden. Durch die Präsentation der möglichen buchbaren Simulator-Flüge gibt AST kein bindendes Angebot auf den Abschluss eines Teilnahmevertrages ab. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Buchung ein Angebot abzugeben. Erst mit der Anmeldung des Kunden bietet dieser AST den Abschluss eines Teilnahmevertrages an.

b) Der Teilnahmevertrag kommt mit der Annahme von AST zustande. Durch das Stellen einer Rechnung erklärt AST die Annahme des Vertrages.

c) Für den Umfang der geschuldeten vertraglichen Leistung sind ausschließlich die Leistungsbeschreibungen sowie die hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Rechnung maßgebend und verbindlich. Anderweitige etwaige Nebenabreden bestehen nicht.

d) Die Rechnung ist innerhalb von 10 Tagen zur Zahlung fällig, spätestens jedoch vor Beginn des Simulator-Fluges. Aufgrund der Zeitbestimmung ist eine weitere Mahnung nach Fälligkeit für den Gläubigerverzug nicht erforderlich. Wird ein Gutschein erworben, so erfolgt der Versand des selbigen erst nach erfolgreichem vollständigen Zahlungseingang an AST. Skonto wird nicht gewährt.

§ 3 Kündigung, Rücktritt, Terminänderungen. Stornokosten

a) Bei Kündigung oder Rücktritt von einer bestehenden Buchung des Simulators entstehen folgende Kosten:
– 25% des Rechnungsbetrages bis 6 Tage vor Beginn des Events
– 50% des Rechnungsbetrages ab 5 Tage vor Beginn des Events
– 80% des Rechnungsbetrages ab 2 Tage vor Beginn des Events
– 100% des Rechnungsbetrages bei nicht Erscheinen zum gebuchtem Event

b) Ist der Kunde im Besitz eines Gutscheins und erscheint nicht zum gebuchten Termin oder sagt diesen nicht spätestens 3 Tage vor Beginn des Events ab, so gilt der Gutschein als abgeflogen. Es besteht kein Anspruch des Kunden auf einen neuen Termin. Der Gutschein ist AST auszuhändigen oder via Post einzusenden. Wird der Gutschein nicht übereignet, so behält sich AST vor, dem Kunden hierfür den Gegenwert des Gutscheins in Rechnung zu stellen

c) Bei Verspätung des Kunden um mehr als eine viertel Stunde besteht kein Anspruch auf die Durchführung des gebuchten Fluges.

d) Umbuchungen können bis zu 3 Tage vor Beginn des Simulator-Fluges kostenfrei vorgenommen werden. Bei Umbuchungen ab 3 Tage vor dem Beginn des Simulator-Fluges behält sich AST das Recht vor eine Umbuchungsgebühr in Höhe von 50,00 € zu erheben.

e) Eine Ersatzperson kann jederzeit kostenlos benannt werden. Eine Änderung dieser Art ist AST jedoch unverzüglich bekannt zu geben.

f) Der Simulator wird in regelmäßigen Abständen gewartet und geprüft, sollt es dennoch während oder vor dem Beginn des gebuchten Simulator-Fluges zu einer technischen Störung kommen, sodass die Leistung nicht oder nicht vertragsgemäß erfüllt werden kann, bietet AST dem Kunden einen Ersatztermin an. Für etwaige Folgekosten, die dem Kunden eventuell entstehen übernimmt AST keinerlei Haftung.

g) Wird eine Flugstunde im Simulator in Anspruch genommen und kann diese durch Unwohlsein oder Unpässlichkeit des Kunden nicht bis zum Ende durchgeführt werden, so erhebt AST trotz dessen den vollständigen und aktuellen Verkaufspreis,des jeweiligen Simulators. Ist der Kunde im Besitz eines Gutscheins, so gilt dieser als abgeflogen.

§ 4 Abgelaufene Gutscheine

Ist die Frist der Gültigkeit eines Gutscheins abgelaufen, kann AST eine Reaktivierung gegen einen Aufpreis gewähren. Die Reaktivierung des Gutscheins ist zusammen mit einem neuen Termin vorzunehmen. Eine Verlängerung des abgelaufenen Gutscheins, ohne reguläre Terminvereinbarung ist nicht möglich. Die Reaktivierungsgebühr des abgelaufenen Gutscheins beträgt 30,00 €. Der Preis ist vor Ort, bei der Wahrnehmung des Termins, zu entrichten.

§ 5 Nutzungsrecht

AST ist berechtigt, die durchgeführte Veranstaltung auf Bild- und Tonträgern jeder Art, mit vorheriger Zustimmung des jeweilig betroffenen Kunden, zu dokumentieren und alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Foto-, Video- und Filmaufnahmen, sowie sonstige technische Reproduktionen zur Eigenwerbung oder zu redaktionellen Zwecken zu verbreiten oder zu veröffentlichen. Dies erfolgt ohne Einschränkung des räumlichen, sachlichen und zeitlichen Geltungsbereiches.

§ 6 Sonstiges

a) Ein Verzicht von AST, ein Recht oder eine Bestimmung dieser AGB auszuüben oder durchzusetzen, stellt keinen Verzicht auf dieses Recht oder die betreffende Bestimmung generell dar.

b) Diese AGB sind nur als Rahmenbedingungen abgefasst. Sollten sich weitere Bedingung bei Vertragsschluss ergeben, so werden diese gesondert in den Vertrag, durch Unterzeichnung beider Parteien aufgenommen.

c) Sollte es im Rahmen des Unwohlseins eines Kunden oder seiner Begleitung, zu Verschmutzungen/ Verunreinigungen in den Simulatoren kommen, so werden die entstandenen Kosten für die Reinigung, vollständig vom Kunden oder ggf. von seiner Begleitung übernommen. Die Auswahl und Beauftragung der Reinigungsfirma obliegt AST. Die entstanden Kosten werden dem Kunden zur Bezahlung in Rechnung gestellt.

§ 7 Schlussbestimmungen

a) Etwaige Nebenabreden zu diesen AGB sind nur insoweit wirksam, als sie von beiden Parteien schriftlich bestätigt worden sind. Dies gilt auch für die Aufhebung dieser AGB. Sämtliche mündliche Bekenntnisse sind schwebend unwirksam bis sie von beiden Parteien schriftlich bestätigt worden sind.

b) Dieser Vertrag unterliegt dem deutschen Recht. Für alle Rechtsstreitigkeiten, die sich aus diesen AGB ergeben, steht der ordentliche Gerichtsweg offen.

c) Ist der Vertragspartner ein Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ergibt sich als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche, die sich aus oder aufgrund dieses Verträge oder AGB ergeben, der Firmensitz von AST.

d) Die Unwirksamkeit einer der im Vertrag befindlichen Klauseln, berührt nicht die Wirksamkeit des übrigen Vertrages. Die unwirksame Bestimmung ist von den Vertragsparteien durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck des Vertrages entspricht.

Stand: Februar 2017